systemagazin

Online-Journal für systemische Entwicklungen

Gedeihen bei der Arbeit

| Keine Kommentare

Als Cornelia Niessen und Heidi Möller die Beiträge für das aktuelle Heft 1/2020 der Organisationsberatung, Supervision, Coaching zusammenstellten, war an die Corona-Krise noch nicht zu denken, die nicht nur den Umfang, sondern auch die Qualität der Arbeit für viele Menschen drastisch verändert hat. In ihrem Editorial „Aufblühen, Wachsen und Gedeihen bei der Arbeit“ schreiben die beiden Herausgeberinnen: „Arbeit wird häufig als eine Quelle von Stress betrachtet mit negativen Auswirkungen auf unsere psychische und physische Gesundheit. Arbeit trägt aber auch zu unserem Wohlbefinden, Gesundheit und persönlichem Wachstum bei. Persönliches Wachstum bei der Arbeit, „thriving“ (gedeihen) oder „flourishing“ (aufblühen) ist durch die Erfahrung von Vitalität (einem positiv aktivierten Affekt) und Lernen gekennzeichnet. Studien zeigen, dass persönliches Wachstum mit einer besseren Arbeitsleistung, Kreativität, Anpassung, Gesundheit und Wohlbefinden zusammenhängt. In diesem Themenheft wird der Frage nachgegangen, wie persönliches Wachstum im Arbeitskontext gefördert werden kann“. Auch wenn die einzelnen Beiträge natürlich die aktuellen Eingriffe in das Arbeitsleben nicht voraussehen konnten, wird uns diese Frage auch in Zukunft nachhaltig beschäftigen (müssen).

Inhalt und alle bibliografischen Angaben zu den Beiträgen der aktuellen Ausgabe sind hier zu lesen, darüber hinaus sind die bibliografischen Daten aller Hefte ab 2000 nun ebenfalls erfasst und hier zu finden.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Werkzeugleiste springen