systemagazin

Online-Journal für systemische Entwicklungen

Konzept

Was ist systemagazin?
systemagazin ist ein 0nline-Journal für systemisch orientierte TherapeutInnen, SupervisorInnen, BeraterInnen und alle diejenigen, die sich für systemische Theorie und Praxis interessieren. Es ist Literaturumschau, Zeitschriftendatenbank, Forum für Nachrichten und Tagungsberichte sowie Veranstaltungskalender in einem und soll dabei helfen, sich im immer größer werdenden systemischen Feld zu orientieren. Dabei finden auch freie Texte, Interviews, Glossen usw. ihren Platz.
Das Ziel von systemagazin ist die Förderung der Leselust im Printbereich wie im Bereich der elektronischen Medien, es soll eine Orientierungshilfe im unübersichtlicher werdenden systemischen Gelände bieten.
Es schreiben nicht nur viele 
kompetente und bereits bekannte Autoren für systemagazin, ich möchte auch Sie herzlich einladen, durch eigene Beiträge, Rezensionen, Berichte, Nachrichten oder Veranstaltungsankündigungen zur Vollständigkeit und Aktualität von systemagazin beizutragen. Nehmen Sie einfach mit mir Kontakt auf, ich freue mich auf Ihre Mitwirkung.

Benachrichtigungen und Newsletter
Wenn Sie regelmäßig über neue Beiträge in systemagazin informiert werden wollen, können Sie sich in der rechten Spalte unten dafür eintragen. Dort finden Sie ebenfalls die Möglichkeit, den systemagazin-Newsletter zu abbonieren.
 Die Daten werden nicht weitergegeben und für keinen anderen Zweck verwandt.

wer steht hinter systemagazin?
systemagazin ist ein Ein-Personen-Projekt. Herausgeber ist Tom Levold, er stellt die Ressourcen (Webserver, Software etc.) zur Verfügung und zeichnet verantwortlich für das Konzept, Layout und die redaktionelle Aufbereitung der Inhalte. Damit systemagazin funktionieren kann, ist es aber auf die Beiträge vieler AutorInnen und LeserInnen angewiesen, die Buchbesprechungen, Nachrichten, Tagungsberichte und Veranstaltungshinweise beisteuern.

Wie finanziert sich systemagazin?
systemagazin ist ein Non-Profit-Projekt, der Zugang ist für alle Nutzer frei. Anfallende Kosten für Server, Webspace, Traffic, Software etc. werden vom Herausgeber getragen. Andererseits lässt sich das nur mit einem gewissen Aufwand an Zeit und Geld realisieren. Sie können auch als LeserIn etwas für die Zukunft dieses Projektes tun. Wenn Sie Werbung finden, dient das dem Erhalt des systemagazins. Wenn Sie hier gelegentlich fündig werden, helfen Sie mit, systemagazin auf feste Füße zu stellen.

Was bietet systemagazin?

Systemische Literatur …
systemagazin möchte einen Überblick über wichtige Weiterentwicklungen der aktuellen systemischen Fachliteratur in den unterschiedlichsten Bereichen verschaffen. Es werden nicht nur Neuerscheinungen und Vorabdrucke präsentiert, sondern auch Buchempfehlungen von AutorInnen und LeserInnen von systemagazin sowie Klassiker, die in einer guten systemischen Bibliothek enthalten sein sollten.
Wichtige Titel werden von namhaften Rezensentinnen ausführlich und gegebenenfalls kontrovers besprochen, darüber hinaus können auch die Leser die Bücher und Rezensionen – ggf. auch mit den Autoren – diskutieren. Beteiligen Sie sich, indem Sie eine Besprechung eines für Sie bedeutsamen Buches einschicken (das können auch Bücher sein, die bereits in systemagazin besprochen worden sind)! In der Länge Ihres Beitrages sind Sie völlig frei. Sie können sich auch am Projekt “149 Bücher” beteiligen. Lesen Sie hierzu mehr…

… über den Tellerrand hinaus
Der systemische Ansatz ist seit langer Zeit in den verschiedensten Praxisfeldern fest etabliert. Wie bei allen etablierten Denkrichtungen sind auch hier Weiterentwicklungen weniger vom Zentrum als von der Peripherie her zu erwarten. Aus diesem Grund beschäftigt sich systemagazin nicht nur mit systemischer Literatur im engeren Sinne, sondern schaut über den Tellerrand hinaus. Welche neuen und (manchmal auch alten) Ideen aus benachbarten Bereichen können die Weiterentwicklung des systemischen Ansatzes befruchten? In Frage kommen Beiträge aus: Soziologie und Sozialtheorie, Hirnforschung, cognitive Sciences, Bindungstheorie, Säuglingsforschung, Affektforschung, Psychoanalyse, Organisationstheorie u.v.a.

Zeitschriftendatenbank
In der Zeitschriften-Datenbank sind die abstracts der meisten deutschsprachigen systemischen Zeitschriften zu finden. Die Jahrgänge der einzelnen Zeitschriften werden bis zum jeweiligen Gründungsjahrgang sukzessive online veröffentlicht, so dass in absehbarer Zeit ein komplettes Archiv zugänglich ist, welches gegebenenfalls durch weitere Zeitschriften ergänzt wird. Weitere Links sollen den Zugang zu Online-Medien schaffen. Insgesamt wird auf diese Weise der aktuelle Diskurs in der systemischen Szene nachvollziehbar. Ein besonderes Geschenk hat der Springer-Verlag in Heidelberg zur Gründung von systemagazin beigesteuert: die letzten vier Jahrgänge der eingestellten Zeitschrift “System Familie” von 1997-2000 als Volltext (PDF-Dateien). Herzlichen Dank an dieser Stelle.

Beiträge
Unter der Rubrik Beiträge erscheinen unterschiedliche Texte die entweder noch nicht veröffentlicht sind oder keinen Verlagsrechten mehr unterliegen und daher mit Erlaubnis der Rechte-Inhaber eingestellt werden dürfen. Das können interessante Weiterbildungs-Abschlussarbeiten ebenso sein wie die Zusammenfassungen relevanter Forschungsarbeiten, wissenschaftliche Aufsätze, Interviews, Glossen oder kurze Beiträge mit unbstimmtem Format.
In der systemischen Bibliothek finden Sie alphabetisch nach Autoren sortiert eine Auswahl verschiedenster Texte im PDF-Format.
Im Salon finden Sie literarische Beiträge, unter der leicht ironisch betitelten Rubrik “Feldpost” erscheinen Briefe von systemischen KollegInnen aus dem Ausland. Schließlich werden in unregelmäßigen Abständen an dieser Stelle Interviews mit Persönlichkeiten aus der systemischen Szene veröffentlicht werden.

Nachrichten
In systemagazin werden aktuelle Nachrichten über Personen, Institute und Verbände sowie öffentliche Ereignisse, die für die Leserschaft interessant sein könnten, zeitnah veröffentlicht. Darüber hinaus finden sich hier auch Hinweise auf interessante Artikel aus der Tagespresse, auf Sendungen in TV und Radio etc.

Berichte
Berichte über Fachtagungen und interessante Veranstaltungen (Workshops, Vorträge etc.) finden ihren Platz in der entsprechenden Rubrik in systemagazin.

Veranstaltungskalender
Im Veranstaltungskalender sind Tagungen, Workshops und andere Veranstaltungen schnell zu finden. Anbieter können ihre Angebote jederzeit in diesem Kalender veröffentlichen. 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Werkzeugleiste springen