systemagazin

Online-Journal für systemische Entwicklungen

Arist von Schlippe zum 65.

| 5 Kommentare

Arist von Schlippe

Nachdem gestern schon ein runder Geburtstag zu feiern war, folgt sogleich der Nächste: heute wird Arist von Schlippe 65 Jahre alt – und tritt damit theoretisch in das Rentenalter ein, was sich aber wohl niemand so richtig vorstellen kann. Was hat er nicht alles in den vergangenen Jahrzehnten initiiert, angeschoben und durchgeführt, als Lehrtherapeut, Dozent, Wissenschaftler, Forscher, Autor, Herausgeber, Unternehmensberater und nicht zuletzt auch als Organisator, Institutsvertreter und Vorsitzender der Systemischen Gesellschaft. Gegenseitig in den Blick genommen haben wir uns über eine kritische schriftliche Auseinandersetzung Mitte der 80er Jahre, bei der es nicht nur inhaltlich, sondern auch persönlich zur Sache ging. Einige Zeit später machte ich dann die schöne Erfahrung, dass man im persönlichen Kontakt mit Arist auch schnell über alten Ärger hinwegkommen kann, seitdem haben wir immer wieder an unterschiedlichen Orten und in unterschiedlichen Kontexten mehr oder weniger viel, aber immer gerne miteinander diskutiert, gearbeitet und sind dabei gute Freunde geworden: Als Autoren und Herausgeber (mit wechselseitig befruchtender Konkurrenz), als Funktionsträger in der Systemischen Gesellschaft, in der mehrjährigen gemeinsamen Arbeit am großen EFTA-Kongress in Berlin 2004 mit über 3.500 Teilnehmern und als Diskussions- und Intervisionspartner hinsichtlich unserer Theorieinteressen und Beratungspraxis. Dabei sind wir uns in den letzten Jahren gute Begleiter auch unserer privaten Lebenswege geworden, eine Erfahrung, die ich nicht missen möchte.

Als Herausgeber des Kontext haben Petra Bauer, Dörte Foertsch, Wolf Ritscher und ich Deinen Geburtstag zum Anlass für ein Kontext-Gespräch genommen, das Dörte mit Dir geführt hat und das gerade rechtzeitig zu Deinem Geburtstag erschienen ist. Es ist ein schönes Gespräch geworden und hier kann man es nachlesen…

Lieber Arist, zum 65. also alles Gute! Dass das Ende Deiner festberuflichen Basis mit diesem Alter naht, liegt auf der Hand. Dass Du weniger aktiv als in den vergangenen Jahren sein wirst, ist allerdings kaum vorstellbar. Doch auch dafür braucht man in unserem Alter Gesundheit, Ruhe, Pausen und Erholung, damit man meistern kann, was man meistern möchte. Dafür wünsche ich Dir Glück, weiterhin eine gute Hand bei der Auswahl Deiner Aktivitäten und uns noch viele freundschaftliche Begegnungen!

Neben mir gratulieren Dir auch noch eine Reihe anderer Kolleginnen und Kollegen an diesem Tage im systemagazin, auf dass Du ihn genießen und Dich feiern lassen mögest!

Ganz herzlich, Tom

——————————————

Lieber Arist,

Auch wenn wir nun seit >35 Jahren auf formell unterschiedliche Art aber durchgängig freundschaftlich verbunden sind – und wir uns daher am 12.4. eh sehen werden – sollten auch die „öffentlichen“ Glückwünsche von mir nicht ganz unter den Tisch fallen. Wie schrieb ich schon vor Jahren in LinkedIn: „A.v. Schlippe ist zweifellos einer der kreativsten Denker und Praktiker im gesamten systemischen Kontext – von Therapie, über Beratung bis hin (besonders im letzten Jahrzehnt) Coaching von Unternehmerfamilien und den vielfältigen Problematiken der Verflochtenheit unternehmerischer und familiärer Aspekte.“
Nun: so ist es immer noch: und so soll es bleiben – noch viele Jahre und möglichst auch viele Jahrzehnte.
Herzlich, Jürgen (Kriz)

——————————————

Lieber Arist,
offenbar ereilt auch Dich das leider unaufhaltsame Phänomen namens Altern, so dass ich hin und her pendele zwischen dem Wunsch, Dir eine herzliche Gratulation zu Deinem 65. Geburtstag zukommen zu lassen und meinem Mitgefühl, dass die jugendlichen Jahre langsam ein Ende finden. Da ich aus der eigenen Erfahrung – ich gehe schnellen Schrittes an die 75 – zunehmend mehr den Eindruck gewinne, dass die Konstruktion „Mensch“ mit dem Fehler behaftet ist, nicht nur wie andere Lebewesen zu altern, sondern es auch an allen Ecken und Enden kognitiv und emotional zu merken, wäre hier irgendwie das Übermitteln sympathischen Mitgefühls angebracht. Da aber diese Konstruktion ebenfalls mit der Fähigkeit ausgestattet ist, dem Schicksal trotzen zu können und aus der Zunahme an Lebensjahren kein Drama, sonden vor allem bei runden Geburtstagen einen Grund abzugewinnen, große Feste zu feiern, in denen nicht nur wir, sondern auch diejenigen, die wir mögen, Freude finden, entscheide ich mich hier für diese zweite Alternative und wünsche Dir ein schönes und erhebendes Fest. Es möge Dir als bleibende Erfahrung und erfreuende Erinnerung in den kommenden, hoffentlichen glücklichen Jahren begleiten.
Alles Gute zum 65 Geburtstag, lieber Arist!
Dein Kurt Ludewig

——————————————

Lieber Arist,
… immer einen Schritt voraus! Recht so, Dir zu folgen macht Freude.
Vor 5 Jahren sind die „Systemischen Horizonte“ bei Dir gelandet. Die Zeit verflog seitdem – und trotzdem bleiben Horizonte so lange wir leben. Mögen sich noch viele spannende Ausblicke darauf ergeben und viele Gelegenheiten, davon zu berichten.
Fand noch eine kleine Notiz vom Heveluk, ich schenk sie Dir:
„Die Freiheit des Gedankens
ist eine Funktion des Tankens
der Seele im Dschungel der Welt.“
In diesem Sinne: Herzlichen Glückwunsch und von all dem Guten das Beste!
Cheers!
Wolfgang (Loth)

——————————————

Lieber Arist,

zu Deinem 65. Geburtstag wünschen wir Dir alles Gute. Als Du 60 wurdest, schrieben wir folgende Zeilen: „Wir denken sehr gerne an die Begegnungen mit Dir zurück. Von Deiner warmherzigen Art, Deiner fachlichen Kompetenz und Deinem Mut haben wir uns gerne anregen lassen, sie genossen und stets bewundert.“ Genau das gilt auch heute noch. Und: Wir hoffen, dass Du Deinen Witz nicht verlierst, Dein wunderbares Klavierspiel weiterentwickelst (man wird ja nie damit fertig) und Deinen Geburtstag mit bestem Wein und schönem Essen im Kreise Deiner Familie und Freunde verbringst. …..Und dass Dein Leben ein langer ruhiger Fluss sein möge….

Rudolf Klein und Barbara Schmidt-Keller

——————————————

Lieber Arist,

bist du nicht gerade erst 60 geworden und nun sollen wir dir zu deinem 65. Geburtstag gratulieren?

Das tue ich natürlich von Herzen gern und erinnere mich dabei an viele berufliche und private Begegnungen, an schöne Abende mit intensiven Gesprächen bei gutem Essen, mit Wein und Gesang in und außerhalb der SG.

Im Bremer Institut  hast du unsere Feste mehrfach mit spannenden Vorträgen bereichert und warst als Gastreferent in unseren Aufbaukursen dabei.

„You have a nice presence“ hat Virginia Satir einmal zu Dir gesagt – dieser Aussage kann ich mich nur anschließen und sage

Herzlichen Glückwunsch und ganz viele gute Wünsche für deine Zukunft!

Wiebke Otto, Bremen

——————————————

Lieber Arist,
mögen dich heute zu deinem Geburtstag die Glückwünsche überfluten. Was Du für die systemische Idee in Bewegung gebracht hast, ist mit ein paar Worten nicht mal annähernd angemessen zu beschreiben. Dein Wirken als Vorsitzender der Systemischen Gesellschaft war geprägt von Kooperation, Profilschärfung und klugem Auftreten in politischen und verbandlichen Kontexten, mitunter ein Minenfeld, wie wir alle wissen. Deine Lehrbücher (z.T. zusammen mit Jochen Schweitzer) sind vielgelesene Pflicht- und Kürlektüre, das von Dir entwickelte Auftragskarrusell ist zu einer zentralen Methode in Supervision und Intervision geworden. Deiner Initiative ist es auch zu verdanken, dass Haim Omer einer breiten Fachöffentlichkeit in Deutschland bekannt wurde, sein Konzept der elterlichen Präsenz erweist sich im besten Sinne als plausibel und praxistauglich. Und außerdem kennen wir dich als Freund und Fan des so wunderbar speziellen Robert Gernhard, seine Sottisen und Gedichte waren einzigartige Einleitungen deiner Seminare. Bevor es endlos wird, grüßen und beglückwünschen wir Dich herzlich zu Deinem 65. Geburtstag
Für das Kasseler Institut für systemische Therapie und Beratung
Andreas Wahlster

——————————————

Lieber Arist,

Du bist ein Mensch, von dem ich Bescheidenheit lerne und Humor und die Begegnung mit Menschen. Unser miteinander reden, was dann auch als Interview im Kontext erschien, hat mich sehr berührt, besonders waren Deine ehrlichen Worte über die eigenen Gedanken, auch mit Ängsten und Schwächen zu tun zu haben und einen guten Umgang damit zu finden. Du hast in unserem Gespräch betont, dass Du es nicht so gerne hast, bewundert zu werden, aber zu Deinem Geburtstag möchte ich Dich einfach mal bewundern für Dein Schaffen und einfach dafür wie Du so bist, nach Deinem Geburtstag kann ich den Bewunderungspegel wieder herunterfahren. Herzlichen Glückwunsch!
Liebe Grüße aus Berlin, Dörte (Foertsch)

——————————————

Lieber Arist,
Ich reihe mich gern ein in den Kreis der systemisch gratulierenden Kolleginnen und Kollegen. Man kann ja kaum ein systemisches Feld betreten, ohne Dir dabei zu begegnen– Als Redner, Literat, Dozent, Supervisor oder in einer anderen Rolle. Auch wenn du nicht mehr Teil unseres lehrenden Teams im IFW Weinheim ist, wo ich dich zu allererst kennen gelernt hatte, bleiben mir also die Begegnungen mit Dir. Ich gratuliere Dir herzlich und stosse, wohl wissend, Dass du ein Genießer ist,mit einem gutes Glas auf dich an!
Herzlich
Hans Lieb

——————————————

Arist von Schlippe feiert Geburtstag – und dann auch noch den 65! Das ist für viele der Eintritt in das Rentenalter … Bei Arist von Schlippe ist „Ruhestand“ kaum anzunehmen, seine enorme systemische (Veröffentlichungs-)Aktivität wird bestimmt weitergehen, auch wenn die komplette Überarbeitung des „Lehrbuchs für systemische Therapie und Beratung I“ (zusammen mit Jochen Schweitzer) noch gar nicht so lange zurückliegt.

Arist von Schlippe war Vorsitzender der Systemischen Gesellschaft und ist seit Gründung der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF) auch unserem Verband als Mitglied verbunden (er war schon Mitglied der Deutschen Arbeitsgemeinschaft für Familientherapie, DAF, einer der beiden Vorgängerverbände der DGSF).

Ich möchte Dir, lieber Arist, nicht nur im Namen der DGSF, sondern auch ganz persönlich zu diesem Geburtstag gratulieren. Ohne Dein Wirken an der Universität Osnabrück wäre ich vermutlich kein Systemiker geworden und sicher heute auch nicht Vorsitzender einer der beiden Fachgesellschaften.

Ich danke Dir sehr für alle Impulse und Inspirationen sowie für die Vermittlung von Wissen, das Wecken von Neugier.

Lass Dich ordentlich feiern!

Herzliche Glückwünsche, alles Gute und viele weitere – systemisch produktive – Jahre und mit Vorfreude auf viele weitere Begegnungen im systemischen Feld

Dein Enno (Hermans)

Vorsitzender der DGSF

——————————————

Lieber Arist,

es kommt mir vor, als hättest du erst kürzlich deinen 60. Geburtstag gefeiert. Doch wenn ich genauer überlege, gab es in den letzten Jahren einige Meilensteine in unserer Zusammenarbeit, insbesondere die Revision eures Lehrbuchs I, aber auch „Große deutsche Familienunternehmen“, die so arbeits- und zeitintensiv waren, dass dein 65. Geburtstag auf den zweiten Blick plausibel erscheint. So geht es an dieser Stelle erst einmal darum, dir Dank zu sagen für das produktive und freundschaftliche Miteinander, dir alle guten Wünsche für den Übergang in die nachuniversitäre Zeit zu übermitteln – vor allem aber, dass du gesund bleibst und weiterhin so viele gute Ideen hast für all die Aufgaben, die noch bevorstehen und die wir da und dort auch gern gemeinsam mit dir angehen wollen.

Den Wünschen schließen sich alle Kolleginnen und Kollegen bei V&R an – und insbesondere Sandra und die des Lektorats Psychologie,
herzlichst, dein Günter (Presting)

——————————————

Lieber Arist, ich gratuliere Dir herzlich zu Deinem 65. Geburtstag – wie kann man auch noch so jung sein! – , danke Dir für alle Deine Beiträge und wünsche Dir weiter alles Gute!

Luc Ciompi

Print Friendly, PDF & Email

5 Kommentare

  1. […] seines 65. Geburtstages geführt wurde und das systemagazin-LeserInnen schon am Montag an dieser Stelle lesen konnten. Umfangreiche Rezensionen runden das Heft ab. Alle bibliografischen Informationen und abstracts […]

  2. Lieber Arist,
    auch von mir ganz herzliche Glückwünsche zum 65. Geburtstag, ich hoffe, Du hast ihn mit Deiner wunderbaren Familie gefeiert. Ich wünsche Dir sprudelnde Quellen für Dein Charisma, weiterhin gute Ideen und Menschen, mit denen Du sie umsetzen kannst, Gesundheit und Freude am Tun.
    Sei herzlich umarmt von Cornelia (Tsirigotis), so herzlich wie spät dran….

  3. Hartmut Epple sagt:

    Lieber Arist,

    Auch von mir herzlichen Glückwunsch und die besten Wünsche für Gesundheit, Aktivität, Genuss und Muße (?). Mit Dir verbinde ich meinen Einstieg in die SG, die heftigen und fruchtbaren Auseinandersetzungen um die Aufstellungsarbeit, dass Du ein begnadeter Witzeerzähler bist, einer der systemisch Crossover lebt (einmal Familie, Unternehmen und zurück), und im Kontakt habe ich Dich immer als nahbar und menschenfreundlich erlebt.
    Danke, alles Gute und noch viele Begegnungen in diesem Leben.

    Herzlich

    Hartmut (Epple)

  4. Peter Fuchs sagt:

    Lieber Herr von Schlippe,

    ich habe noch nicht mit Ihnen feiern können, aber Ihre Arbeit immer mit hohem Interesse verfolgt. Dass Sie keine wirkliche Ruhezeit haben werden, kenne ich aus eigener Erfahrung, aber ich wünsche Ihnen gerade deshalb, dass Ihnen die Lust an Ihrer Arbeit erhalten bleibt. Ich wüsste gar nicht, was ich tun sollte, wenn mir die Arbeit abhanden käme wie anderen Leuten die Liebe.

    Herzliche Glückwünsche

    Peter Fuchs

  5. Lothar Eder sagt:

    Lieber Arist,
    ich reihe mich gerne in die Reihe der Gratulanten ein, denke gerne an die Begegnungen mit Dir und die Unterstützung, die ich von Dir bekommen habe, zurück – und wünsche Dir Alles Gute und daß Du mit Freude feierst, tanzt und lachst!
    Lothar (Eder)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.