systemagazin

Online-Journal für systemische Entwicklungen

Systemische Psychosomatik „Die Psychosomatik schenkt nicht dem Körper weniger, sondern der Seele mehr Beachtung“ (Weiss and English 1949)

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 10.07.20 - 11.07.20
9:30 - 18:00

Veranstaltungsort
StIF / Stuttgarter Institut für Systemische Therapie, Beratung, Supervision und Systemisches Coaching e.V.

Kategorien





In diesem Seminar sollen die Teilnehmer*innen in die Grundlagen der Systemischen Psychosomatik eingeführt werden.

Schwerpunkte des Seminars werden sein:

  • Diagnostische Einordnung von Symptomen und Störungsbildern – die „Eintrittskarte“
  • Typologisierung von Klient*innen, die über oder mit ihrem Körper kommunizieren
  • Arbeit ohne „Auftrag“ – oder Werbung in der Warteschleife
  • Beziehungsgestaltung mit Psychosomatikern – der Tanz

    mit Soma und Psyche

  • Die „psychosomatische Familie“ – typische Familienmuster
  • Körpersymptome/Körpererinnerungen – als Folge von

    Psychotrauma

  • Spezifische Techniken in der Arbeit mit psychosomatischen

    Symptomen (Symptomexternalisierung, hypnosystemisches

    Arbeiten mit Geschichten, Arbeit mit innerer Ambivalenz etc.)

  • Der Umgang mit Türklinkengesprächen

Dr. med. Vera Hähnlein / Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Dipl.- Sozialpädagogin/-arbeiterin (FH). Nach langjähriger klinischer Arbeit arbeitet Frau Hähnlein in eigener psychotherapeutischer Praxis in Cottbus, u.a. mit traumatherapeutischer Schwerpunktsetzung, und ist als systemischhypnotherapeutische Lehrtherapeutin und Supervisorin tätig.

Zielgruppe / alle psychosozialen Berufe

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen