systemagazin

Online-Journal für systemische Entwicklungen

systemagazin Adventskalender: Zukünftig gegenwärtige Vergangenheiten in zwei Szenen

| Keine Kommentare

Torsten Groth: Zukünftig gegenwärtige Vergangenheiten in zwei Szenen

31. Dezember 2028, später Abend: Kaminfeuer brennt, Weinflasche geöffnet, Rolling Stones „Best of…“ in der Dauerschleife, zwei sich systemisch nennende Organisationsberater, beide mehr als 30 Jahre eng befreundet, tief versunken in Ledersesseln – und im Gespräch. Offenkundig regt das anstehende neue Jahr zum Rotweingenuss an und zur Rückschau ein. Wie konnte ihnen das nur passieren? Der letzte systemische Beraterkurs, na gerade noch mit Ach und Krach gefüllt, die, die dabei waren, konnte man begeistern, ansonsten kaum noch Resonanz … Wie anders war es doch noch vor Jahren, eher Jahrzehnten, als systemisch „in“ war, alles musste systemisch genannt werden und wurde auch so benannt, nun springt kaum mehr jemand auf das Systemische an. Wie konnte man das schaffen mit Kybernetik, Konstruktivismus, soziologischer System- und Organisationstheorie als Grundlagen? – … (es folgt eine mehrstündige Empörung darüber, dass sich alle, naja, so gut wie alle neuen Organisationsansätze oberflächlich der wunderbaren systemischen Theorien, Ideen und Konzepte bedienen, diese aber weder nennen, geschweige in der Tiefe kennen. Namen wie Wiener, Bateson, von Foerster, March, Maturana und Luhmann sind zu hören) … sie alle sind doch Denker, die immer noch aktuell sind, deren Potenzial noch lange nicht erschöpft ist, die damals, als man von ihnen in systemischen Weiterbildungen gehört hat, das Denken radikal auf den Kopf gestellt haben. Ach, wie haben wir das geschafft? Mit ungläubigem Kopfschütteln wird die letzte Weinflasche fachmännisch entkorkt …

1. Januar 2029, früher Morgen: Die Gläser halbleer, der Kamin kalt, zwei Berater eingeschlafen, Mick Jagger, dem die Beiden kürzlich live zujubelten, singt:

Angie, Angie
Where will it lead us from here
With no lovin in our souls
And no money in our coats
You can’t say were satisfied
Angie, Angie

#immerderneuestenModenachrennen
#habekeineAhnungabernenneesagil
#Heldenverehrung
#Nachfolgeverpasst
#Theoriefeindlichkeit
#MenschenstattSystemeimMittelpunkt
#lovedmyjob
#DieSteinerollenundrollen

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Werkzeugleiste springen