systemagazin

Online-Journal für systemische Entwicklungen

Das Tun des Einen ist das Tun des Anderen

| 1 Kommentar

Morgen wird Helm Stierlin (Foto: Carl-Auer-Verlag), über viele Jahre Spiritus Rector der Systemischen Therapie, 90 Jahre alt. Nach einem Doppelstudium der Medizin und Philosophie wechselte er als 1955 in die USA über, wo er als Psychoanalytiker in Kontakt mit vielen Begründern der Familientherapie kam und eine z.T. enge Zusammenarbeit mit ihnen einging. Seine theoretischen und praktischen Erfahrungen dieses langjährigen USA-Aufenthaltes brachte er nach seiner Rückkehr 1974 in die BRD in unterschiedliche Kontexte ein und bereitete damit neben anderen Pionieren der Familientherapie in Deutschland den Boden für eine sich explosionsartig ausbreitende familientherapeutische Bewegung, die sich nicht zuletzt mit seiner Unterstützung zunehmend von psychoanalytischen Konzepten freimachte und mit Beginn der 80er Jahre zu einem eigenständigen psychotherapeutischen Ansatz entwickelte. Wolf Ritscher, der Stierlin in seiner Zeit als junger Student in Heidelberg kennenlernte, hat in einer Übersichtsarbeit, die 2006 im Kontext erschien, Helm Stierlins Beiträge zur Entwicklung von Theorie und Praxis der Familientherapie unter dem Titel eines von Stierlins frühen Werken „in Form einer chronologisch verfahrenden Werkbiografie“ vorgestellt, die auch im Netz zu lesen ist, und zwar hier…

 

Print Friendly, PDF & Email

Ein Kommentar

  1. Pingback: Helm Stierlin wird 90! - systemagazin

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Werkzeugleiste springen