systemagazin

Online-Journal für systemische Entwicklungen

Hypnotherapie trifft auf den Gewaltlosen Widerstand | Seminar in Melle / Nahe Osnabrück

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 19.06.23 - 21.06.23
Ganztägig

Veranstaltungsort
IF Weinheim

Kategorien





Der Gewaltlose Widerstand ist ein Kampf für die Kinder/Jugendlichen und ihre Entwicklungspotenziale als auch für die Stärkung der elterlichen und professionellen Präsenz. In der Anwendung kommen Professionelle und Eltern manchmal an ihre Belastungsgrenze, sei es in der Beratung, der Schule oder Jugendhilfe, und können mit ihrer eigenen Hilflosigkeit und Ohnmacht konfrontiert werden.
Das Seminar bietet Wege an, um aus der damit verbundenen Lähmung herauszufinden. Hierbei können hypnotherapeutische Methoden unterstützend wirksam sein, so dass über eine ­„Ressourcenaktivierung mit allen Sinnen“ wieder Kraft, Zuversicht und Beharrlichkeit für die professionelle und elterliche Präsenz gestärkt werden können. Durch das Arbeiten mit Trancen kommt es nicht nur zu einer kognitiven, sondern auch zu einer emotionalen Erfahrung. Diese Tranceerfahrung soll mithilfe des Seminarangebotes in den Alltag übertragen werden. Im ­Seminar werden wir die Haltung des Gewaltlosen Widerstandes und ihre Methoden mit der Hypnotherapie verknüpfen.

 

Folgende Methoden sollen selbsterfahrungsorientiert vermittelt und auf die Beratungspraxis als auch für die Krisenintervention übertragen werden:

– Einführung in Tranceinduktionen

– Hypnotherapeutische Aktivierung von Ressourcen

– Transfer von Ressourcen in Alltags-/Krisensituationen

 

Die Seminarteilnahme setzt eine Offenheit für einen hohen Selbsterfahrungsanteil voraus.

 

 

Leitung: Barbara Ollefs, Imke Sachteleben

Seminarort: Melle / Nahe Osnabrück

 

Weitere Informationen und Anmeldung

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare sind geschlossen.