systemagazin

Online-Journal für systemische Entwicklungen

KOF – Kinderorientierte Familientherapie – Die Perspektive des Kindes in der Familientherapie

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 07.02.20 - 08.02.20
13:00 - 16:30

Veranstaltungsort
tandem Praxis & Institut

Kategorien





Einführungsseminar vom 7. – 8. Februar 2020 in Freiburg

Mit Bernd Reiners

Detaillierte Infos unter: tandem-freiburg.org

 

Kinderorientierte Familientherapie (KOF)

wurde vom norwegischen Psychologen Martin Soltvedt entwickelt und führt die Kinderperspektive in die familientherapeutische Arbeit ein. KOF eignet sich für Familien mit Vorschul- und Grundschulkindern, die in Familiengesprächen oft aus dem Blick geraten. Das neue schulenübergreifende Verfahren vereint Elemente klassischer Spieltherapie und systemischer Familientherapie. Zunächst spielt der/die Therapeut*in allein mit dem Kind, zeichnet die Spielsequenz auf Video auf und bespricht sie mit den Eltern, um Parallelen zum Alltag der Familie erkennen zu können. Anschließend spielen Eltern und Kind gemeinsam. So zeigen sich familiäre Interaktionsmuster ebenso wie die innere Welt des Kindes. Im Gespräch werden alternative Handlungsmöglichkeiten mit den Eltern entwickelt, die in der nächsten Spielsituation ausprobiert werden können. Zur Unterstützung steigt die/der Therapeut*in mit ihrer Alter-Ego-Figur in das Spiel ein.

Die Kinderorientierte Familientherapie ist eine hilfreiche Ergänzung für systemische Berater*innen, Therapeut*innen sowie Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*innen, die mit Kindern arbeiten und die Eltern unmittelbarer einbeziehen möchten.

Seminarinhalte: Wie profitieren Sie vom Seminar?

Das Seminar vermittelt einen ersten Einblick und Überblick in die Kinderorientierte Familientherapie. Konkrete Inhalte sind:

  • Theoretischer Ausgangspunkt: ”gemeinsame Handlungen” in der Kinderorientierten Familientherapie
  • Indikation
  • KOF als Untersuchungs- und Behandlungsmethode verglichen mit anderen Arbeitsweisen
  • Welche Spielmaterialien sind erforderlich?
  • Wie führt man Klient*innen in die Kinderorientierte Familientherapie ein?
  • Rahmen und Ablauf von KOF-Behandlungen – Spiel und Gespräch
  • Erste Spielsituationen – Therapeut*in und Kind spielen zusammen
  • Familiäre Spielsituation
  • Die Rolle der Alter-Ego-Figur
  • Nachgespräch

Wie wird gearbeitet?

Im Seminar wird in einem Wechsel von theoretischen Impulsen, Praxisdemonstrationen, Praxisreflexionen, moderierten Plenumsdiskussionen und in Kleingruppen gearbeitet.

Termin und Arbeitszeiten

Beginn: Freitag, 07. Februar 2020, 13.00 bis 20.30 Uhr

Ende: Samstag, 08. Februar 2020, 09.00 bis 16.30 Uhr

Zielgruppe: An wen richtet sich das Seminar?

Das Seminar richtet sich an Berater*innen, Therapeut*innen und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*innen aus stationären, teilstationären und ambulanten Diensten und Einrichtungen, die mit Kindern arbeiten und die Eltern unmittelbarer einbeziehen möchten.

Für ganz Neugierige: Literaturhinweis zum Seminar

Bernd Reiners, Kinderorientierte Familientherapie. Vandenhoeck und Ruprecht, 2013

Teilnehmer*innenzahl

Am Seminar können maximal 18 Personen teilnehmen.

 

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen