systemagazin

Online-Journal für systemische Entwicklungen

Aufbaucurriculum Systemische Kinder und Jugendlichentherapie

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 01.10.21 - 09.12.23
0:00

Veranstaltungsort
Institut an der Ruhr

Kategorien





Leitung: Martina Furlan

 

Wir freuen uns, Ihnen unser überarbeitetes Curriculum Systemische Kinder- und Jugendlichentherapie vorstellen zu können. Die Struktur der Inhalte ist geblieben: Analog der kindlichen Entwicklung stehen in altersorientierten Blöcken die Auseinandersetzung mit entwicklungspsychologischen Fragestellungen und die Anwendung systemischer Methoden bezogen auf die Zusammenarbeit mit Kindern und Jugendlichen, aber auch mit deren Kontexten (Eltern, Erzieher:innen, Lehrkräfte, familienergänzende und -ersetzende Systeme) im Mittelpunkt der Seminare. Relevante methodische und fachliche Inputs ergänzen die Struktur und vermitteln Ihnen umfangreiche Kenntnisse für diesen komplexen Arbeitsbereich.

 

Insbesondere das Einbeziehen der Familie aber auch anderer Unterstützungssysteme wird intensiv berücksichtigt. Die therapeutische Arbeit z.B. in Beratungsstellen, Jugendämtern, sozialpsychiatrischen Praxen, Kliniken und ähnlichen Arbeitsfeldern stellt Mitarbeiter:innen vor komplexe Herausforderungen. Gerade in der aktuellen Situation  – mit den befürchteten negativen Auswirkungen auf Kinder, Jugendliche und Familien, haben ressourcenorientierte systemische Handlungsansätze eine besondere Relevanz.

 

In den verschiedenen Blöcken treffen Sie auf erfahrene Systemiker:innen aus unterschiedlichen Handlungsfeldern, die mit ihren persönlichen Schwerpunktthemen die Weiterbildung praxisnah gestalten und das Team des IR ergänzen. Mit dabei sind u.a. Dr. Filip Caby, Bernd Reiners und Prof. Dr. Siegfried Mrochen.

 

Theoretisch orientieren wir uns an konstruktivistischen und lösungsorientierten Ansätzen, ergänzt durch hypnosystemische Expertise.

 

Bei der Weiterbildung handelt es sich um einen Aufbaukurs. Er setzt Kenntnisse systemischer Konzepte und Methoden voraus, für eine Zertifizierung muss der Abschluss „Systemische Beratung“ (SG/DGSF) oder „Systemische Therapie und Beratung“ (SG/DGSF) vorliegen.

 

Das Aufbaucurriculum Systemische Therapie gliedert sich in 14 zweitägige Seminare und 7 eintägige Seminare/Supervisionstage.

 

Die Weiterbildung orientiert sich an den Richtlinien der Systemischen Gesellschaft (SG) und umfasst

  • 100 UST Theorie
  • 75 UST Supervision
  • 75 UST Selbsterfahrung
  • schriftliche Dokumentation von 2 Beratungs-/Therapieprozessen, wobei ein Fall videogestützt supervidiert wird

Darüber hinaus müssen 100 UST therapeutische Praxis, 50 UST Eigenarbeit in Studiengruppen und 50 UST Eigenstudium nachgewiesen werden.

 

Ein Weiterbildungsnachweis der SG kann auf Wunsch beantragt werden.

 

Detaillierte Information finden Sie auf unserer Homepage www.institut-an-der-ruhr.de.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare sind geschlossen.