systemagazin

Online-Journal für systemische Entwicklungen

Das Trauma – Möglichkeiten und Grenzen in der systemischen Arbeit

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 12.02.21 - 06.03.21
Ganztägig

Veranstaltungsort
IFW Institut für Fort- und Weiterbildung München

Kategorien





INHALTE

  • Wie reagiert unser neurobiologisches System bei existenzieller Bedrohung?
  • Welche unterschiedlichen Traumafolgestörungen gibt es?
  • Welche Auswirkungen zeigen sich in Partnerschaft, Elternschaft und Beruf?
  • Was leistet die systemische Therapie in der Arbeit mit traumatisierten Klienten?

 

 ZIELE

  •  Die Teilnehmer erkennen die Symptome von Traumafolgestörungen.
  • Sie unterstützen Klienten, ihr eigenes Verhalten und ihre Symptome besser zu verstehen.
  • Sie bekommen einen Überblick über traumatherapeutische Behandlungskonzepte.
  • Sie erlernen stabilisierende und ressourcenaktivierende Interventionen.

 

ZIELGRUPPE

  • Systemische BeraterInnen und TherapeutInnen
  • Systemische Kinder- und JugendtherapeutInnen
  • SozialpädagogInnen und PsychologInnen
  • Erfahrung und aktuelles praktisches systemisches Arbeiten mit Klienten erwünscht

 

Weitere Informationen und Anmeldung

 

 

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen