systemagazin

Online-Journal für systemische Entwicklungen

COME_IN_GESPRÄCH NO. 7: Begegnung statt Ausgrenzung – wie gelingt das?

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 06.03.20
18:00 - 21:00

Veranstaltungsort
IF Weinheim

Kategorien





WEINHEIMER „COME_IN“ IN BERLIN AM 06.03.2020

Sandra Merseburger und Hozaifa Khalaili geben Einblicke in Szenen aus „I am here“ (2015, 60 min.), gestaltet von einer Gruppe Jugendlicher, die als sogenannte unbegleitete minderjährige Flüchtlinge nach Berlin kamen und im Film über den herausfordernden Prozess der Flucht und des Ankommens in Deutschland berichten.
Als Dokumentarfilm-Kamerafrau sucht Sandra Merseburger zunehmend die Verbindung zu sozialen Themen und Sozialer Arbeit. Hozaifa Khalaili flüchtete mit 16 Jahren allein aus Syrien und organisierte von Berlin aus den Nachzug seiner Familie. Er steht kurz vor dem Abitur, arbeitet als Jugendgruppenleiter und gibt Führungen im Museum.
Beim Come_In_Gespräch erzählen Sandra und Hozaifa, wie die Arbeit am Projekt zur Verselbständigung und Selbstermächtigung der Jugendlichen beitragen konnte. Sie berichten, welche Herausforderungen sie erlebten: Drahtseilakte zwischen Vertrauen und Misstrauen, zwischen Vorurteil und Begegnung, moralische Dilemmata, hohe Verantwortung der Bezugspersonen, Ohnmachtsgefühle gegenüber Behörden und politischen Entscheidungen. Die Erfahrungen von Sandra und Hozaifa werfen viele Themen auf, die uns alle angehen und beschäftigen.
Wir laden bei Brot und Wein zum Austausch ein und freuen uns auf einen anregenden Abend!

Moderation: Mirja Winter, Bertine de Jongh und Cornelia Hennecke
Ort:  Berlin Counselling, Bismarckstraße 82, 10627 Berlin (Charlottenburg)
Anmeldung unter

cornelia.hennecke@if-weinheim.de

Stichwort Come_In 06.03.2020

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. First come first serve!

 

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen