systemagazin

Online-Journal für systemische Entwicklungen

1. Februar 2016
von Tom Levold
Kommentare deaktiviert für Kommunikation an der Grenze des Sozialen

Kommunikation an der Grenze des Sozialen

Kommunikation an der Grenze des Sozialen. In der neuen Ausgabe des Forum Qualitative Sozialforschung FQS ist ein interessanter Artikel von Florian Muhle zu lesen, der sich mit der Frage beschäftigt, wie eine sich als reflexiv verstehende Sozialwissenschaft „1. selbst ihren Gegenstandsbereich begrenzt und wie 2. Grenzziehungen zwischen sozialen und nicht-sozialen Wesen und Beziehungen in einer angemessenen, d.h. ergebnisoffenen Perspektive untersucht werden können“. Muhle arbeitet als Akademischer Rat an der Fakultät für Soziologie der Universität Bielefeld und beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit den Grenzen des Sozialen und dem Verhältnis von Medienentwicklung und Personalität in der modernen Gesellschaft. Weiterlesen

30. Dezember 2015
von Tom Levold
74 Kommentare

Kanonische Phraseologien in der Zunft der systemischen Therapie und anrainender Sozialberufe

Peter Fuchs, Soest: Kanonische Phraseologien in der Zunft der systemischen Therapie und anrainender Sozialberufe Ich weiß, dass ich mich auf verbotenes Gelände begebe, in eine Zone der Tabuisierung. Aber ich lege meine angeborene Scheuheit für diesmal ab. Denn das, worüber ich … Weiterlesen

15. Januar 2015
von Tom Levold
Kommentare deaktiviert für Zur Emergenz des Sozialen bei Niklas Luhmann

Zur Emergenz des Sozialen bei Niklas Luhmann

Simon Lohse ist Erziehungswissenschaftler und Philosoph sowie Research Fellow im Bereich Science Studies am Centre for Ethics and Law in the Life Sciences (CELLS) und Mitglied des Center for Philosophy and Ethics of Science. In einem interessanten Artikel, der 2011 in der Zeitschrift für Soziologie … Weiterlesen

26. September 2014
von Tom Levold
Kommentare deaktiviert für Kommunikation als Lebenskunst

Kommunikation als Lebenskunst

Zieht man die schnelle Resonanz der Massenmedien auf den gerade erschienenen Gesprächsband Kommunikation als Lebenskunst in Betracht, darf man davon ausgehen, dass dem Carl-Auer-Verlag wieder einmal ein echter Verkaufserfolg gelungen ist. Das dürfte nicht nur mit der Bekanntheit von Friedemann Schulz von Thun … Weiterlesen