systemagazin

Online-Journal für systemische Entwicklungen

Systemische köperorientierte Selbsterfahrung (ab Sept. 2020)

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 10.09.20 - 12.09.21
15:00 - 13:00

Veranstaltungsort
Hamburgisches Institut für systemische Weiterbildung

Kategorien





Während der Weiterbildungen in Systemischer Beratung und Familien-therapie stoßen die Teilnehmenden in den Selbsterfahrungseinheiten oder in der Familienrekonstruktion oft auch auf eigene Konflikte, Verstrickungen und Blockaden. Sie erleben sich selbst in Wiederholungsschleifen und Reinszienierungen, welche sie als Bewältigungsstrategien bzw. Lösungsversuche entwickelt haben. Was als Lösungsversuch begann, äußert sich nun durch somatische Marker wie Unwohlsein, Schmerzen, Ängste, Stress o.ä.

Eine körperorientierte systemische Perspektive rückt die dynamische Wechselwirkung zwischen den biologischen und psychischen Eigenschaften einer Person einerseits und den sozialen Bedingungen des Lebens dieser Person andererseits ins Zentrum der Betrachtung und fokussiert dabei auf den Körper und das sogenannte „Körpergedächtnis“.  Wir sind überzeugt, dass alle unsere Erfahrungen während unseres Heranwachsens im Körpergedächtnis gespeichert und auch darüber erinnert werden, das gilt besonders auch für die frühkindlichen Erfahrungen, die der  bewussten Erinnerung verborgen sind.
Beziehungserfahrungen beeinflussen biologische Abläufe des Körpers bis hin zu Veränderungen der Genfunktion. Neue Körpererinnerungen können wiederum die Beziehungsgestaltung beeinflussen.

Innerhalb eines Jahres werden wir uns in dieser körperorientierten Selbsterfahrungsgruppe den persönlichen möglichen Entwicklungs-hemmnissen und -ressourcen widmen. Dazu werden wir mit körperorientierten Methoden arbeiten.

Veranstaltungsort:
Seminarhaus „Freiraum-Babke“
Babke 27a, 17252 Mirow (Mecklenburg-Vorpommern)
www.freiraum-babke.de   //

Weitere Informationen: www.hisw.de/Selbsterfahrung

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen