systemagazin

Online-Journal für systemische Entwicklungen

Systemische Beratung (Weiterbildung – Basismodul)

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 08.05.20 - 25.06.22
0:00

Veranstaltungsort
istob – Zentrum für Systemische Therapie, Supervision und Beratung München

Kategorien





Weiterbildung: Systemische Beratung

 

Systemisch denken und handeln heißt für uns: Mit Kreativität und Leichtigkeit Möglichkeitsräume schaffen, Perspektiven wechseln, Ressourcen aktivieren, Veränderungsprozesse initiieren.

In dieser zweijährigen Weiterbildung vermitteln wir Ihnen systemische Kompetenz für Ihre Arbeitspraxis. Wir qualifizieren Sie für die systemische Arbeit mit Einzelklient*innen, Paaren, Familien, Gruppen und Teams. Sie trainieren intensiv Methoden der systemischen Gesprächsführung und lernen systemisch-konstruktivistische Denk- und Handlungsmodelle. Die Lehrtrainer*innen unterstützen Sie dabei durch inhaltliche Inputs, Demonstrationen und Reflexionen. Der Transfer in die Arbeitsfelder der Teilnehmer*innen ist uns hierbei besonders wichtig.

Systemische Inhalte
In klar strukturierten Seminar-Einheiten lernen Sie:

  • Fundamente gelingender Beratung: Gestaltung einer guten Arbeitsbeziehung, Anliegen- und Auftragsklärung
  • Die Wirklichkeit als Konstruktionsprozess: Praxisbezogene Vermittlung von systemtheoretischen Grundlagen und systemischen Haltungen, Konflikt-Lösungs-Modell
  • Lösungs- und Ressourcenorientierung: Ausnahmefragen, hypothetische Lösungen, Wunderfrage, Reframing, Betrachtung von Problemen als Lösungsversuche
  • Kreatives Arbeiten mit Raum und Körper: Embodiment, Skalierungen, Timeline, Systembrett, Innere Anteile
  • Gestalten von Möglichkeitsräumen: differenzierte Hypothesenbildung, zirkuläre Betrachtung von Mustern, Beobachtung von Beobachtung
  • Arbeiten mit Mehrpersonensettings und Familien: Reflecting Team, Auftragskarussell, Externalisierung, Skulpturarbeit, Stärke statt Macht (nach Haim Omer)

Systemische Didaktik
Die Haltungen, die wir lehren, leben wir mit Ihnen in unseren Seminaren. Neben der didaktisch fundierten Vermittlung von Inhalten legen wir deshalb genauso viel Wert auf die persönliche Entwicklung der Teilnehmer*innen und ihren individuellen Lernprozess. Uns ist eine gute Lern- und Gruppenatmosphäre wichtig. Hierfür schaffen wir einen Rahmen, in dem die Teilnehmer*innen ihre Ressourcen entdecken und nutzen sowie das Einbringen ihrer persönlichen Themen selbst steuern können. Von besonderer Bedeutung ist dies für uns in den Selbstreflexionsseminaren und Supervisionen.

 

Die Seminare finden überwiegend Mittwochs von 14:00 bis 20:00 statt.

 

Informationsabend: 30. März 2020

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen