systemagazin

Online-Journal für systemische Entwicklungen

Metaphern in Beratung und Therapie

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 21.07.17 - 22.07.17
Ganztägig

Veranstaltungsort
StIF / Stuttgarter Institut für Systemische Therapie, Beratung, Supervision und Systemisches Coaching e.V.

Kategorien





Metaphern in Beratung und Therapie

Während das beraterische und therapeutische Gespräch an der Oberfläche für die Bearbeitung bestimmter Themen und Inhalte gekennzeichnet ist, wird die Tiefenstruktur der damit verknüpften Empfindungen und Erlebnisse der Klienten erst durch einen zweiten Blick erkennbar. Sprechen, Denken und Handeln, d.h. wie wir unsere Welt konstruieren, was als Handlungsoption in Frage kommt oder nicht und welche expliziten und impliziten Sprachbilder wir für die Mitteilung unserer Erfahrungen verwenden, ist fundamental an unsere körperlichen und sensorischen Erfahrungen gebunden. Mit Sprachbildern und Metaphern fassen wir gesuchten Sinn in Worte, insofern ist Sprache immer metaphorisch strukturiert: Das gilt, wie der Workshop zeigen wird, für die Bilder, die wir für das Leben, für Beziehung und Partnerschaft, Glück, Intimität, Beziehungsprobleme usw. gebrauchen ebenso wie für die Feinstruktur therapeutischer Dialoge.

Die therapeutische Nutzung von heilsamen Bildern, wie die Transformation von problematischen in hilfreiche Metaphern, ist eine Kunst, der auf diesem Workshop anhand von vielen Fallbeispielen, Selbsterfahrung und praktischen Übungen nachgegangen werden soll. Ziel ist neben einem erweiterten Verständnis für die grundlegende Bedeutung von Metaphern in unserer sozialen Welt eine neue und bewusstere Nutzung sprachlicher Ressourcen im therapeutischen Prozess, die über die bloße Intuition hinausreicht.

 

Tom Levold / geb. 1953, Sozialwissenschaftler, Lehrtherapeut und Lehrender Supervisor (SG), als Gründungsmitglied Arbeitsgemeinschaft für psychoanalytisch-systemische Forschung und Therapie (AFP) in Köln seit 25 Jahren mit der Integration systemischer und bindungs- bzw. affekttheoretischer Konzepte befasst, nach langjähriger Tätigkeit in der Heimerziehung und Kinderschutzarbeit seit 1989 in freier Praxis als Paar- und Familientherapeut, Supervisor, Coach und Organisationsberater tätig. Mitglied des Gründungsvorstands der Systemischen Gesellschaft, Mitherausgeber von „Psychotherapie und Sozialwissenschaft“, über 50 Veröffentlichungen zu verschiedensten Fragen systemischer Therapie und Praxis. Gründer und Herausgeber des online-Magazins „systemagazin“. Verheiratet, vier Kinder.

 

Bitte klicken Sie hier für Informationen direkt von der Website des StIF

Kommentare sind geschlossen.

This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
620
Zur Werkzeugleiste springen