systemagazin

Online-Journal für systemische Entwicklungen

Sehnsucht

| Keine Kommentare

DA LIEGT SIE
AM BODEN.

SÜSSES
FALLOBST.

FAST
NOCH ZU
GENIESSEN.

ABER, VIEL
ZU SÜSS.

DEN KRÄHEN
IST ES EGAL.

(LABEN SICH)

SPATZEN
NEIDISCH
AUF DEM
ZAUN.
HINTERM HAUS.

SCHWARZGEFIEDERTE
GIER.

AUF UND DAVON.
NOCH EINMAL
BIS ZUM HIMMEL.

SCHWARZE
PUNKTE
HOCH
ÜBER
DEN
BÄUMEN.

UND
PLÖTZLICH
HAT DER
HIMMEL
SOMMERSPROSSEN.

(Jens Borrmann,„Dornblüthe“)

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen

Zur Werkzeugleiste springen