systemagazin

Online-Journal für systemische Entwicklungen

Neue Rezension: Simon, Wimmer und Groth über Familienunternehmen

| Keine Kommentare

Als neue Autorin und Rezensentin für das systemagazin möchte ich an dieser Stelle Dagmar Wiegel aus Köln vorstellen. Als Coach und Organisationsberaterin bespricht sie in erster Linie Bücher, die für BeraterInnen im Organisationsbereich von Interesse sind. Ihre Rezensionen sind bislang im Online-Portal MW-online erschienen, dem an dieser Stelle für die freundliche Genehmigung zur Veröffentlichung herzlich gedankt sei.
Nach der Besprechung von David Kletts Buch über “paradoxe Anforderungen an Familienunternehmen und ihre Unternehmensfamilien” ist hier als neue Besprechung eine Rezension von ihr über den Band von Fritz B. Simon, Rudolf Wimmer und Torsten Groth zu lesen:
“Mehr-Generationen-Familienunternehmen. Erfolgsgeheimnisse von Oetker,
Merck, Haniel u. a“


Ihr Resümee:„Lesenswert! Ein Beginn, sich Unternehmen anders zu nähern als rein unter der Berücksichtigung der Bilanz, ein mutiger Schritt hinter die Fassaden der Unternehmen zu blicken. Hier auch mutig von den gefragten Familienunternehmern selbst, die sich auf das Risiko einließen, in gewissem Rahmen Internes preiszugeben, was – angesichts der Regeln dieses Unternehmenstypus – besonders erstaunlich ist. Der Rezensentin hat es Mut gemacht, sich durch scheinbar selbstverständliche Grundsätze auch in anderen Themenbereichen, nicht abschrecken zu lassen, genau diese zu hinterfragen und nach möglichen – evtl. sogar sinnvolleren – Alternativen zu suchen“.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen

Zur Werkzeugleiste springen