systemagazin

Online-Journal für systemische Entwicklungen

Ludwig von Bertalanffy (19.9.1901-2.6.1972)

| 2 Kommentare

Ludwig von Bertalanffy

Ludwig von Bertalanffy

Heute würde Ludwig von Bertalanffy, der Begründer der „Allgemeinen Systemtheorie“ seinen hundertfünfzehnten Geburtstag feiern (Foto). Auch wenn in der Öffentlichkeit als Biologe bekannt, beschäftigte er sich vorrangig mit naturphilosophischen Fragestellungen, über er die er auch bei Moritz Schlick promovierte, dem Mitbegründer des legendären Wiener Kreises. Ihn beschäftigte die theoretische Integration biologischer, psychologischer, philosophischer und soziologischer Gegenstandsbereiche zu einer allgemeinen Theorie lebender Systeme, für die die Beschäftigung mit Organismen nur den Ausgangspunkt darstellt. Damit nahm er von Anfang an eine transdisziplinäre Perspektive ein, die ein Kennzeichen des systemischen Ansatzes ist. Entscheidender Motor für die Entwicklung der Systemtheorie war Bertalanffys Kritik am reduktionistischen physikalisch-mechanistischen Weltbild seiner Zeit. Dem setzte er ein Verständnis von Organismen als in Bezug auf Austausch von Energie, Materie und Information offene Systeme gegenüber, die sich unter den Gesichtspunkten von Ganzheit, (Selbst-)Organisation, Zielorientierung, Hierarchie, Regulation usw. beschreiben lassen. Damit löste er sich früh vom klassischen „Paradigma des Ganzen und seiner Teile“ und ersetzt diese „traditionelle Differenz (…) durch die Differenz von System und Umwelt“, woran später auch Luhmann mit seiner Theorie sozialer Systeme anschloss. Sein Hauptwerk „General System Theory. Foundations, Development, Applications“ kann man übrigens jetzt auch im Internet lesen, eine gute, aber ebenfalls englischsprachige Einführung gibt es von dem polnisch-kanadischen Sozialwissenschaftler Thaddus E. Weckowicz (1919-2002), die bereits 1989 als Working Paper No. 89-2 des Center for Systems Research in Edmonton AB: University of Alberta erschienen und hier zu lesen ist.

 

Print Friendly, PDF & Email

2 Kommentare

  1. Legenden (als kleine und größere Erzählungen) aus der Umwelt und/oder Selbst-Legenden des Systems oder Legenden über Umwelt und System.

  2. 115ter ist ein zeimlich runder Anlass zur Legendenbildung 🙂

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Werkzeugleiste springen