systemagazin

Online-Journal für systemische Entwicklungen

IF Weinheim – Institut für systemische Ausbildung und Entwicklung

IFW Logo 2014-RGB

 

 

 

 

1975 gegründet, engagieren wir uns seit nunmehr 40 Jahren als ältestes systemisches Institut in Deutschland für die Entwicklung und Verbreitung systemischer Ideen. Wir führen systemische Aus- und Weiterbildungen durch, organisieren Symposien und Fachtagungen und engagieren uns politisch in Fachverbänden und bei vielen anderen Gelegenheiten.

1992 hat sich das Institut in den Mitgliederverein (Institut für Familientherapie e. V. Weinheim), der wie bisher die Verbreitung systemischen Denkens und Handelns fördert, und den Verein Institut für Familientherapie Weinheim – Ausbildung und Entwicklung e. V. (IFW  A&E) geteilt, der sich allein der Ausbildung und Entwicklung neuer Schwerpunkte in Entwicklung und Forschung widmete.

2010 wurde die IF Weinheim GmbH gegründet.

Ausbildungsgruppen sind über ganz Deutschland verteilt und werden z. Zt. in 12 Bundesländern angeboten. Durch das Engagement einiger Kollegen im Ausland hat sich unser Wirkungskreis auf den europäischen Raum erweitert.

Das „Weinheimer Modell“ steht als Begriff für eine Reihe didaktisch bewährter und gleichermaßen in Entwicklung begriffener Grundprämissen unserer Arbeitsweisen am Institut. In den systemischen Modellen, die wir in unseren Ausbildungsgängen vermitteln, spiegeln sich die Entwicklungen der systemischen Therapie und Beratung wider. In den Ausbildungen legen wir besonderen Wert darauf, unseren TeilnehmerInnen einen fachlich fundierten Diskurs an zu bieten und ermutigen sie, ihren eigenen unverwechselbaren Stil zu entwickeln. Insofern verstehen wir die Ausbildung auch unmittelbar als besondere Zeit für die Entwicklung einer professionellen Persönlichkeit, an der wir als Lehrende mit teilhaben. Man könnte all das und einiges mehr „…typisch Weinheim“ nennen.

Unter dem Leitmotiv „Vielfalt statt Einfalt“ entwickelte das IF Weinheim  Angebote für Ausbildung in

  • Systemischer Therapie (offene und feste Gruppen)
  • Systemischer Beratung (offene und feste Gruppen)
  • Systemischer Supervision und Institutionsberatung (feste Gruppen)
  • Systemische Kinder– und Jugendlichentherapie
  • Systemisches Elterncoaching
  • Systemische Paartherapie

ab Herbst 2015 beginnt der erste Systemische Approbations-Ausbildungsgang am IF Weinheim

  • Systemische Therapie für VerhaltenstherapeutInnen (in Kooperation mit dem IFKV – Institut für Fort- und Weiterbildung in klinischer Verhaltenstherapie, Bad Dürkheim)
  • Verhaltenstherapie für systemische TherapeutInnen (in Kooperation mit dem IFKV – Institut für Fort- und Weiterbildung in klinischer Verhaltenstherapie, Bad Dürkheim)

In einem offenen Seminarangebot bieten die LehrtherapeutInnen und weitere DozentInnen zu ausgewählten Schwerpunkten Sonderseminare an.

Die Plattform „Systemisches Elterncoaching“ steht in enger Zusammenarbeit mit Haim Omer, Tel Aviv (Israel), Uri Weinblatt, Philadelphia (USA), Maria Aarts, Harderwijk (Niederlande). Seit 2003 widmet sie sich der Verbreitung des Ansatz der „Elterlichen Präsenz“ und der daran ausgerichteten Form von Coachings im gewaltlosen Widerstand nach Haim Omer und Arist von Schlippe.

Zusammen mit dem Mitgliederverein gibt das Institut, die dreimal jährlich erscheinende Zeitschrift SYSTHEMA heraus.

Das Institut ist Mitglied der Systemischen Gesellschaft, Deutscher Verband für systemische Forschung, Therapie, Supervision und Beratung e. V.

Das aktuelle Team:

  • Dr. Hagen Böser, Frankfurt, Arzt und Psychotherapeut, Lehrtherapeut und lehrender Supervisor IF Weinheim und SG
  • Bettina Grote, Weinheim, Studienrätin a.D., Kunsttherapeutin an der psychosomatischen Klinik sysTelios (G. Schmidt), Lehrtherapeutin am IF Weinheim, Systemische Supervisorin, Systemische Beraterin und Therapeutin (IF Weinheim, SG)
  • Dennis Haase, Wunstorf, Diplom-Sozialpädagoge, Systemischer Therapeut und Berater (IF Weinheim/SG), Systemischer Supervisor (IF Weinheim/SG), Systemischer Elterncoach (IF Weinheim), Psychotherapeut (ECP)
  • Cornelia Hennecke, Berlin, Diplom-Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin, Lehrtherapeutin und lehrende Supervisorin IF Weinheim, Organisationsberaterin
  • Dr. Andreas Klink, Essen, Diplom-Psychologe, Systemischer Therapeut und Supervisor (IF Weinheim) und Berater (SG)
  • Dr. Hans Lieb, Edenkoben/ Pfalz, Diplom-Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut, Lehrtherapeut und lehrender Supervisor IF Weinheim und SG
  • Karin Nöcker, Frechen/ Köln, Diplom-Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin, Lehrtherapeutin und lehrende Supervisor IF Weinheim und SG, Organisationsberaterin
  • Angelika Pannen–Burchartz, Öhringen/Heilbronn, Diplom–Sozialpädagogin, Lehrtherapeutin (IF Weinheim und SG)
  • Dr. Martina Pestinger, Aachen, Diplom-Psychologin, Systemische Beraterin und Therapeutin (IF Weinheim, SG), Systemische Supervisorin (IF Weinheim), Hypnotherapeutin (M.E.G. Institut Krefeld)
  • Tom Pinkall, Mannheim, Diplom-Theologe, Lehrtherapeut (SG), Systemischer Supervisor (SG)
  • Claudia Terrahe-Hecking, Hamm, Diplom-Sozialarbeiterin, Lehrtherapeutin und lehrende Supervisor IF Weinheim und SG
  • Dr. Stephan Theiling, Osnabrück, Diplom-Psychologe, Lehrtherapeut (SG), Systemischer Supervisor (IFW / SG), Gesprächspsychotherapeut und Ausbilder in Klientenzentrierter Psychotherapie (GwG)

Kontakt:

Geschäftsführer:

Dr. Hagen Böser
IF Weinheim
Freiburger Straße 46
D-69469 Weinheim

fon: 06201 845008-0
fax. 06201 845008-78

mail: info@if-weinheim.de
web: www.if-weinheim.de

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Werkzeugleiste springen