systemagazin

Online-Journal für systemische Entwicklungen

28. Juni 2011
von Tom Levold
Keine Kommentare

Systemische Therapie 2020?

Im aktuellen Heft des„Kontext” beantworten 13 Autorinnen und Autoren„quick and dirty” die Frage, wie sie sich die Systemische Therapie 2020 vorstellen. Im Editorial schreiben die Herausgeber:„Wir erinnerten uns an die Zeit – lange ist’s her –, in der die neuesten … Weiterlesen

25. August 2010
von Tom Levold
Keine Kommentare

Gedanken zum 10-jährigen Bestehen der DGSF

(Der nachfolgende Text ist ursprünglich als Beitrag zum Jubiläum in der Verbandszeitschrift„DGSF-intern” erschienen und wird hier mit freundlicher Genehmigung durch die DGSF veröffentlicht) Auf die Einladung, ein paar Zeilen zum 10-jährigen Jubiläum der DGSF zu verfassen, habe ich mit Freude, … Weiterlesen

16. Juni 2010
von Tom Levold
Keine Kommentare

Was soll Psychotherapie? Ein Ausblick

Wer diese Frage stellt, stellt sie kritisch und wird schnell einmal in die Reihe politisch oder bio-medizinisch motivierter Hardliner gestellt. Sich diese Frage selber – als Psychotherapeut wohl verstanden – zu stellen, ist doch eher unüblich. Sie ist ja auch … Weiterlesen

16. Mai 2009
von Tom Levold
Keine Kommentare

Fröhliche Wissenschaft

Der„Wissenschaftliche Beirat Psychotherapie” (WBP) unter dem derzeitigen Vorsitz von Manfred Cierpka und Dietmar Schulte erstellt nach Selbstauskunft auf seiner website„u. a. nach § 11 des Psychotherapeutengesetzes Gutachten zur wissenschaftlichen Anerkennung von Psychotherapieverfahren“. Manche systemisch orientierte Menschen mögen jetzt glauben, dass … Weiterlesen

5. Mai 2009
von Tom Levold
Keine Kommentare

Krise als Katastrophenfilm

In seinem neuen Buch„Du mußt dein Leben ändern” zeigt Peter Sloterdijk einmal mehr, dass er nicht nur zu den beeindruckensten Zeitdiagnostikern der Gegenwart gehört, sondern seine Diagnosen auch mit einem nachdrücklichen Imperativ zum Ausbruch aus der„lähmenden Harmlosigkeit sämtlicher gängiger Diskurse” … Weiterlesen

29. April 2009
von Tom Levold
2 Kommentare

Medikalisierung von Lebenskontexten? Systemische Therapie als evidenzbasiertes Verfahren

In einer aktuellen Arbeit für das„Psychotherapeuten- Journal” 1/2009 stellen Rüdiger Retzlaff, Kirsten von Sydow, Wilhelm Rotthaus, Stefan Beher und Jochen Schweitzer mit„aktuellen Fakten, Entscheidungen und Aussichten” die„Systemische Therapie als evidenzbasiertes Verfahren” vor. Nach der Anerkennung der wissenschaftlichen Fundierung der Systemischen … Weiterlesen

23. März 2009
von Tom Levold
Keine Kommentare

Heinrich-Tessenow-Medaille für Richard Sennett

Heinrich Tessenow (1876-1950) war ein namhafter Architekt und Hochschullehrer und ist insbesondere für die Umsetzung des Reformgedankens in der Architektur bekannt geworden, ein Konzept der Kritik an der Industrialisierung beziehungsweise an Materialismus und Urbanisierung, die mit dem Leitmotto „Zurück zur … Weiterlesen

12. März 2009
von Tom Levold
Keine Kommentare

Vom Schicksal nationaler Konstruktionen

In einem lesenswerten Interview mit der TAZ antwortet der Politikwissenschaftler und Kriegsforscher Herfried Münkler (Foto: Wikipedia.de) auf die Frage, ob Mythen oder große nationale Erzählungen in postnationalen Einwanderungsgesellschaften nicht überflüssig geworden seien:„Wenn die Wirtschaft wächst und Reform bedeutet, dass alle … Weiterlesen

26. Oktober 2008
von Tom Levold
Keine Kommentare

Triumph von Kooperation über Kolonisation

Nachdem Jochen Schweitzer vorgestern an dieser Stelle ein Plädoyer für eine„schulenübergreifenden Psychotherapie mit starker systemischer Grundierung” gehalten hat, soll das Thema integrativer Psychotherapie heut noch einmal inhaltlich unterfüttert werden: mit einem ebenso ausführlichen wie fundierten Rezensionsaufsatz von Wolfgang Loth, den … Weiterlesen

Zur Werkzeugleiste springen